Traditionelles Neujahrsessen der DJG Sachsen-Anhalt e.V. 2013

Am Sonntag, 24. Februar 2013, trafen sich wie jedes Jahr Mitglieder, Japan-Freunde und „echte“ Japaner zu ihrem festlichen Neujahrsessen mit einem abwechslungsreichen Menü.

Auch dieses Jahr hat Vereins-Urgestein Hartmut Pohl, seines Zeichens Koch i.R. und Magdeburger Küchenmeister, wieder all seine Fantasie und kulinarischen Künste walten lassen und ein reichhaltiges Mehrgänge-Menü kredenzt. Gut 25 Gäste waren der Einladung in das Plaza-Hotel in der Halberstädter Straße in Sudenburg gefolgt.

Die Veranstaltung bot den richtigen Rahmen, den langjährigen Präsidenten der DJG Sachsen-Anhalt e.V., Rechtsanwalt Michael Gosewisch, nunmehr feierlich in seinen wohlverdienten (Vereins-)Ruhestand zu verabschieden.

Die Mitglieder des Vorstands dankten ihm für seine Beharrlichkeit und Gabe, die Vereins­fäden zusammenzuhalten, für sein selbstloses Engagement sowie für seine wegweisenden Entscheidungen und erfolgreich durchgeführten Projekte.

So wurde er auch gleich zum Ehrenpräsidenten der DJG Sachsen-Anhalt e.V. per Urkunde ernannt. Ebenfalls mit herzlichem Dankeschön und einem bunten Blumenstrauß verab­schiedet wurde Frau Dr. Elke Behrends, langjährige Vizepräsidentin.

Der kürzlich (die Volksstimme berichtete) neu gewählte Präsident der DJG, Prof. Dr.-Ing. Lutz Wisweh, dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und stellte den Anwesenden seine Vorstellungen über anstehende Vorhaben und Projekte vor.

So wird es am 12. März einen weiteren Vortrag über Erlebnisse in Japan (siehe nach­folgende Ankündigung), im Frühjahr Workshops zu verschiedenen Themen mit Japan-Bezug sowie u.a. im Sommer ein Obon-Fest geben.