Japanisch(en) Reis kochen

Heute präsentieren wir eine Anleitung, wie man auch in Deutschland guten japanischen Reis kochen kann. Dabei geht es vor allem darum, dass man keinen Reiskocher hat. Mit Reiskocher wird der Reis natürlich auch gut und schnell fertig.

Es gibt verschiedene Sorten, die sich für die Zubereitung eignen. In Deutschland gibt es Shinode-Reise, Sushi-Reis usw. Aber viele in Deutschland lebende Japaner nutzen einfach normalen Milchreis.

japanischen_reis_richtig_kochen

Übrigens enthält das Wasser, das man zum Waschen des Reis nimmt (“weißes Wasser”) viele Nährstoffe, die gut für Pflanzen sind (=Togijiru). In Japan nutzt man das Wasser daher entweder zum Gießen, aber auch zum Putzen.

Bei der Auswahl des Topfes gilt es zu beachten, dass sich der Reis mit Wasser vollsaugt und sich das Volumen ungefährt verdoppelt.

Beim Kochen kann es auch vorkommen, dass Wasser zwischen Deckel und Topf austritt. Das ist normal – einfach abwischen und den Deckel auf dem Topf lassen.

Japanisch Reis kochen – als PDF – Download.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.