Japan-Vortrag als Beitrag zu einer weltoffenen Elbestadt

Leserbrief aus der Volksstimme am 22.01.2013

Über einen Vortrag über japanische Volksfeste:

Japan kann extrem verschieden von uns in Mitteleuropa sein und doch irgendwie ähnlich, “einfach unglaublich”, werden so manche der 53 Gäste nach dem Vortrag von Dr. Kenji Kamino gedacht haben. Er führte sehr anschaulich in die historischen, religiös im Shinto wurzelnden Hintergründe und in die teilweise recht bizarren heutigen Ausprägungen von sechs Volksfesten und Straßenumzügen ein. So viel Lebensfreunde und Ausgelassenheit hätte man als unkundiger Europäer der modernen Hightech-Nation Japan niemals zugeschrieben. Der Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt, Michael Gosewisch, erklärte mit einem Plädoyer für Toleranz: “Die Magdeburger möchten in nah und fern als weltoffene, für andere Kulturen interessierte und sie herzlich willkommen heißende Stadt wahrgenommen werden.”

Von Tim Schneider, Magdeburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.